Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
Warning: this advert is not valid anymore. ()

Doktorand*in (m/w/d) (Schwerpunkt: theoretische Mechanik)

 
Published
Closing Date
WorkplaceBerlin-Steglitz, Berlin, Germany
Category
Position
DurationZeitvertrag für 3 Jahre

Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich "Modellierung und Simulation“ in Berlin-Steglitz zum 1. Dezember 2020 ein*e Doktorand*in (m/w/d) einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, angewandter Physik oder Mathematik (Schwerpunkt: theoretische Mechanik)

Entgeltgruppe 13 TVöD
Zeitvertrag für 3 Jahre
Die Arbeitszeit richtet sich nach den Vorgaben der DFG.

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.

Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeitenden!

Description

Das Aufgabengebiet umfasst die Promotion auf dem Gebiet "Ein digitaler Zwilling für die additive Fertigung unter Verwendung von Modellreduktionsverfahren und stochastischer Modellkalibrierung":

  • Entwicklung innovativer numerischer Verfahren zur Simulation der Temperaturausbreitung im Werkstoff während der additiven Fertigung (WAAM) eines Bauteils mit Hilfe der Finite Elemente Methode
  • Validierung der numerischen Modelle mit Hilfe experimenteller Untersuchungen in fachbereichsübergreifender Kooperation
  • Entwicklung von Modellreduktionsverfahren zur Optimierung der Berechnung
  • Stochastische Kalibrierung eines digitalen Zwillings des additiven Fertigungsprozesses
  • Implementierung eigener Lösungsroutinen und Reduktionsalgorithmen
  • Dokumentation, Präsentation und Publikation der Ergebnisse
  • Fachübergreifende Zusammenarbeit und Austausch mit der nationalen und internationalen Forschungsgemeinschaft

Requirements

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master bzw. Diplom) einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, angewandter Physik oder Mathematik (Schwerpunkt: theoretische Mechanik)

  • Sehr gute Kenntnisse der Technischen Mechanik und Finite Elemente Methode
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von FEM-Anwendungen (eigene Materialroutinen, Elemente, Löser)
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der selbstständigen Programmierung (Python, C++)
  • Idealerweise Erfahrungen mit Kontinuumsmechanik, Thermomechanik, Modellreduktionsmethoden und stochastischen Verfahren zur Modellkalibrierung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohes Maß an Engagement, Kooperations- und Teamfähigkeit, selbständige und zielorientierte Arbeitsweise sowie gute Präsentations- und Publikationsfähigkeit

We offer

  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten

Contact and Address

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 11. September 2020. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung zur Kennziffer 167/20-7.7 auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 - Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Unger unter der Telefonnummer +49 30 8104-3787 bzw. per E-Mail unter joerg.ungerbam.de.

Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Darüber hinaus unterstützt die BAM die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich auch deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung der Bewerbungsunterlagen. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die ausgeschriebene Stelle setzt ein geringes Maß an körperlicher Eignung voraus.

Web

 
Warning: this advert is not valid anymore. ()
In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 1170001.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |