Universitätsprofessur (Bes. Gr. W2) für ’Pädiatrische Intensivmedizin’ (im Angestelltenverhältnis) - Universität Duisburg-Essen

 
Published
WorkplaceEssen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Category
Position



Offen
im Denken
Wir sind eine junge, innovative Universität mitten in der Metropole Ruhr.
Ausgezeichnet
in Forschung und Lehre denken wir in Möglichkeiten statt in Grenzen und entwickeln Ideen mit Zukunft.
Wir leben
Vielfalt, fördern Potentiale und engagieren uns für Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient. An der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist an der Medizinischen Fakultät in der Klinik für Kinderheilkunde I (Neonatologie, Päd.
Intensivmedi- zin, Päd. Infektiologie, Neuropädiatrie; Direktorin:
Univ.-Prof. Dr. med. Ursula Felderhoff-Müser) des Zentrums für Kinderund Jugendmedizin zum nächst- möglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Universitätsprofessur (Bes.
Gr. W2)


für ,,Pädiatrische Intensivmedizin"

(im Angestelltenverhältnis)
Mit der Professur ist die Bestel ung zur Leiterin/zum Leiter des Bereiches Pädiatrische Intensivmedizin vorgesehen.
Die Stel eninhaberin/der Stel eninhaber hat das Fach in Forschung, Lehre und Krankenversor- gung zu vertreten.
Die Klinik ist überregionaler Versorger für Kinder des gesamten Spektrums der pädiatrischen Intensivmedizin, einschließlich Organtransplantationen und intensivpflichtigen neuropädiatrischen und onkologischen Erkrankungen.
Neben voll ausgestatteten Intensivplätzen mit nicht-invasivem (Neuro-)Monitoring stehen Dialyse und Plasmapherese, sowie die umfangreiche Anwendung nicht-invasiver Beatmungstechniken, räumlich getrennt vom Perinatalzentrum Level I, zur Verfügung.
Die Klinik bietet darüber hinaus diverse Möglichkeiten der aktiven klinischen sowie auch der experimentel en Grundlagenforschung in enger Kooperation mit der Medizinischen Fakultät der UDE.
Voraussetzung für die Bewerbung ist die Anerkennung als Fachärztin/ Facharzt für das Gebiet der Kinderund Jugendmedizin mit der Zusatz- bezeichnung Pädiatrische Intensivmedizin.
Langjährige klinische Erfahrung in der Betreuung pädiatrischer Intensiv- patienten, auch nach Organtransplantationen, sowie die Bereitschaft, sich an den Hintergrunddiensten der pädiatrischen Intensivstation zu beteili- gen, wird vorausgesetzt.
Wünschenswert sind darüber hinaus die Zusatzbezeichnung Päd. Infektiologie, Erfahrungen in der Etablierung digitaler Strukturen und innovativer Lehrkonzepte. Erwartet wird ferner die Fähigkeit, den Bereich der Pädiatrischen Intensivmedizin wirtschaftlich, zielund mit- arbeiterorientiert zu führen und die kol egiale Interaktion mit den Kliniken am Campus sowie den zuweisenden Kinderkliniken zu pflegen.
Die Medizinische Fakultät genießt ein hervorragendes Renommee - im klinischen und translationalen Bereich wie auch in der Grundlagenforschung.
International etabliert haben sich die Forschungsschwerpunkte ,,Herzund Kreislauferkrankungen", ,,Immunologie und Infektiologie", ,,Onkologie", ,,Translationale Neuround Verhaltenswissenschaften" und ,,Transplantation". Erwartet werden einschlägige Veröffentlichungen in hochrangigen, referierten Publikationsorganen sowie der ausgeschriebenen Position angemessene Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworbener, kompetitiver Drittmittelprojekte, vorzugsweise DFG-geförderter Projekte.
Eine Anschlussfähigkeit des Forschungsprofils der Bewerberin/des Bewerbers an einen oder mehrere Schwerpunkte der Fakultät wird erwartet.
Die Universität Duisburg-Essen legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Didaktische Vorstel ungen zur Lehre - auch unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen - sind darzulegen.
Die Einstel ungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW. Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. ?url=www.uni-due.de%2Fdiversity&module=jobs&id=2170556" target="_blank" rel="nofollow">www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleich- stel ungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen geeigneter Schwer- behinderter und Gleichgestel ter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Angaben zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen [siehe ?url=www.uni-due.de%2Fimperia%2Fmd%2Fcontent%2Fmedizin%2F&module=jobs&id=2170556" target="_blank" rel="nofollow">www.uni-due.de/imperia/md/content/medizin/ formblatt_aufbau_schriftenverzeichnis.pdf], Zeugniskopien, Darstellung des eigenen Forschungsprofils und der sich daraus ergebenden Perspekti- ven an der Universität Duisburg-Essen, Lehr-Lernkonzept unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen, Angaben zur bisherigen Lehrtätigkeit, zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie zu den eingeworbenen Drittmitteln) sowie die 5 wichtigsten Publikationen sind bis zum

28.10.2021
zu richten an

Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Jan Buer,

Dekan der Medizinischen Fakultät, Universitätsklinikum Essen,

Hufelandstr.
55, 45147 Essen

. Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an Berufungenuk-essen.de sowie zusätzlich über den Bewerbungsbogen unter ?url=https%3A%2F%2Fwww.uni-due.de%2Fmed%2Fde%2Forganisation%2Fbewerbungsbogen.php&module=jobs&id=2170556" target="_blank" rel="nofollow">https://www.uni-due.de/med/de/organisation/bewerbungsbogen.php.
Weitere Informationen zur Stelle, deren Einbettung in die Universität Duisburg-Essen sowie in die Fakultät finden Sie unter ?url=https%3A%2F%2Fwww.uni-due.de%2Fmed%2Fde%2Forganisation%2Fberufungen.php&module=jobs&id=2170556" target="_blank" rel="nofollow">https://www.uni-due.de/med/de/organisation/berufungen.php.

In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2170556.