Universitätsprofessur W3 Massivbau

 
Technische Universität Dortmund

Published
Closing Date
WorkplaceDortmund, Nordrhein-Westfalen, Germany
Category
Position

Mit 6.500 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Ver- waltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven:
Das Zusammenspiel von Ingenieurund Naturwissen- schaften, Gesellschaftsund Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnisund Methodenfortschritt, wovon nicht nur .400 Studierenden profitieren. An der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen werden Architektinnen/Architekten und Bauingenieurin- nen/Bauingenieure gemeinsam im Dortmunder Modell ausgebildet.
Die gemeinsame Ausbildung generiert ein . Die Viel- falt der Forschungstätigkeit erwächst aus den eigen- ständigen Interessen der einzelnen Lehrstühle.
Darüber hinaus entsteht ein besonderes Forschungspotential durch die Zusammenarbeit im Geist des Dortmunder Modells.
In der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der .04.2023 die

Universitätsprofessur (W3) ,,Massivbau"
zu besetzen.
Die Universitätsprofessur soll das Fach ,,Massivbau" in Forschung und Lehre vertreten und sich in dem vorhandenen Institut für Bauforschung der Fakultät einbringen.
Gesucht wird eine herausragende Persönlichkeit, die auf dem Gebiet des Massivbaus wissen- schaftlich und baupraktisch durch einschlägige Publikationen in an- erkannten Organen ausgewiesen ist.
Habilitationsäquivalente Leistungen können durch eigen- ständige Entwürfe anspruchs- voller Tragkonstruktionen und deren statisch-konstruktivem Nachweis nachgewiesen werden.
Mehrjährige Berufserfahrung im konstruktiven Ingenieurbau oder vergleichbare Leistungen im Rahmen der universitären Tätig- . Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln und bei der Bearbeitung von baupraktischen Projekten in der Tragwerks- planung, vorzugsweise außerhalb der Universität, werden voraus- gesetzt.
Ein besonderes Interesse an der experimentellen Forschung im fakultätseigenen Institut für Bauforschung wird erwartet.
Bewerberinnen und Bewerber sind bereit, sich innerhalb und außerhalb der TU Dortmund an Forschungsverbünden und . Mit der Bewerbung sind ein dezidiertes Forschungskonzept . Eine angemessene Beteiligung an der interdisziplinären Lehre im Dortmunder Modell der Fakultät . Werkstoffgerechtes Entwerfen, Konstruieren und Bemessen auf der Grundlage neuester Erkennt- nisse aus Forschung und Technik stehen im Zentrum der Lehre.
Bewerberinnen und Bewerber verfügen über die erforderliche Sozialund Führungskompetenz und sind zudem bereit, an der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken.
Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 und § 37 Hochschulgesetz des Landes NRW. Die Technische Universität Dortmund hat sich das strategi- sche Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und ermutigt nachdrücklich Wissenschaftle- rinnen, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Bewerberin- nen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevor- zugt eingestellt.
Die Technische Universität Dortmund unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert die Gleich- stellung der Geschlechter in der .

Bewerbungen mit den üblichen

Unterlagen sowie einem

Forschungsund Lehrkonzept

senden Sie bitte per E-Mail

oder auf einem USB-Stick per

Post in einer pdf-Datei bis zum

15.12.2021 an den
Dekan der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla Technische Universität Dortmund 44221 Dortmund Telefon:
0231/755-2074 Fax: 0231/755-5279 E-Mail: dekan.bauwesentu-dortmund.de ?url=www.bauwesen.tu-dortmund.de&module=jobs&id=2180750" target="_blank" rel="nofollow">www.bauwesen.tu-dortmund.de

In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2180750.