1 Stelle als wissenschaftlich Beschäftigte*r Post-Doc (Ref.-Nr. w101-23)

Published
WorkplaceDortmund, Nordrhein-Westfalen, Germany
Category
Position

Mit über 6 300 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestaltet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven:
Das Zusammenspiel von Ingenieurund Naturwissenschaften, Gesellschaftsund Kulturwissen- schaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnisund Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 34 500 . Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnis- sen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der ge- . Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien der Ab- .12.2023 mit der Ref.- Nr. w101-23 an: UNSERE ERWARTETEN QUALIFIKATIONEN:
Wir suchen eine*n enthusiastische*n, selbstmotivierte*n wissenschaftlich Beschäf- tigte*n mit starkem Interesse an Simulation und fortgeschritte- nen Methoden der Unsicherheitsquantifizierung (UQ) sowie da- tengesteuerten Techniken.
Erforderlich ist ein Doktortitel mit einem fundierten Hintergrund in der Quantifizierung von Unsi- cherheit in den Bereichen Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik oder angewandte Mathematik ein- . Eine starke Er- folgsbilanz von Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Fach- zeitschriften mit Peer-Review, eine nachgewiesene internationale Erfahrung und wissenschaftliche Auszeichnungen werden als . IDEALE VORAUSSETZUNGEN SIND:

- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und abgeschlossene Promotion in einem relevanten Bereich (Inge- nieurwesen, Informatik, Statistik, Physik oder angewandte Mathematik) - einen soliden technischen und/oder mathematischen Hintergrund - eigenverantwortliche und unabhängige Forschungsfähigkeiten - eine natürliche Einstellung zum Teamplayer - idealerweise Erfahrung auf dem Gebiet der Unsicherheit Quantifizierung - nachgewiesene hervorragende Kenntnisse der englischen Spra- che in Wort und Schrift - eine gesunde Portion Enthusiasmus Technische Universität Dortmund Fakultät für Maschinenbau Lehrstuhl für Zuverlässigkeitstechnik (Reliability Enginee- ring) Prof. Dr. Matthias Faes Leonhard-Euler-Straße 5, 44227 Dortmund Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an matthias.faestu-dortmund.de oder rufen Sie an unter 0231 755-6830.
An der Fakultät für Maschinenbau, angegliedert an den Lehrstuhl für Zuverlässigkeitstechnik von Professor Matthias Faes der TU Dortmund, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wissenschaftlich Beschäftigte*r auf Post-Doc-Niveau für die Dau- . Die Vergütung erfolgt nach Ent- . Eine Beschäftigung in oder eine Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. IHRE AUFGABEN: Das Forschungsprojekt ist in dem sich schnell entwickelnden Bereich "Unpräzise Wahrscheinlichkeiten" ange- siedelt und zielt darauf ab, mathematische Werkzeuge zur Model- lierung von raum-zeitlichen Unsicherheiten in Form von ungenau- en stochastischen Prozessen zu entwickeln.
Zu Ihren Aufgaben gehören die Durchführung wissenschaftlicher Grundlagenfor- schung auf dem Gebiet der dateneffizienten Unsicherheitsmodel- lierung mit Anwendungen im Maschinenbau sowie die regelmäßige Präsentation von Forschungsergebnissen auf Symposien und . Diese Forschung soll im Rahmen eines von der DFG . WIR BIETEN: Die Möglichkeit, Spitzenforschung in einem jungen wissenschaftlichen Bereich an der Schnittstelle von numerischer Simulation, angewandter Mathematik, Ingenieurwissenschaften und Computational Mechanics zu betreiben, ein solides unterstüt- zendes internationales Netzwerk, starke wissenschaftliche und persönliche Entwicklungsund Ausbildungsmöglichkeiten sowie die Mitarbeit in einem internationalen und dynamischen Team.
Wissenschaftliche Beschätigte*r im Bereich Uncertainty Quantification

In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2765872.