Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Promotionsabsicht (w/m/d) - Aeroakustische Optimierung von Multi-Rotorkonfigurationen [V000007248]

Published
Closing Date
WorkplaceAachen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Category
Position
Diese Webseite nutzt technisch notwendige Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Weitere Informationen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Promotionsabsicht (w/m/d) - Aeroakustische Optimierung von Multi-Rotorkonfigurationen

Anbieter

Lehrstuhl und Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme (ILR)

Unser Profil

Das Institut für Luft- und Raumfahrtsysteme (ILR) der RWTH Aachen steht für die Integration von wissenschaftlichen Einzeldisziplinen in den Gesamtentwurf von Fluggeräten. Wir forschen in Projekten, die von der DFG, dem Land NRW, dem Bund, der EU und auch direkt von der Industrie finanziert werden. Schwerpunkt der Forschungsvorhaben sind zur Zeit Entwurfs- und Bewertungsverfahren sowie angewandte Strömungsmechanik im Bereich der Lärm- und Wirbelforschung. Die Lehre umfasst den Entwurf von Luft- und Raumfahrzeugen, Drehflügler und Systeme der Luft- und Raumfahrt; Forschung und Lehre sind bei uns eng verbunden. Aktuell arbeiten am Lehrstuhl 20 wissenschaftliche und 6 nichtwissenschaftliche Mitarbeiter/innen; ein weiterer Ausbau ist vorgesehen.  

Ihr Profil

Sie verfügen über ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar), z.B. in Maschinenbau, Physik, Luft- und Raumfahrt oder einem ähnlichen Studiengang.

Sie verfügen über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative. 

Sie arbeiten sorgfältig und problemlösungsorientiert. 

Sie verfügen idealerweise über Vorkenntnisse in experimenteller Messtechnik von Strömungsvorgängen.

Sie interessieren sich für Aerodynamik und können sich insbesondere für experimentelle Strömungsdynamik sowie Aeroakustik begeistern.

Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Ihre Aufgaben

Die Aufgabe beinhaltet die Reduzierung der Lärmemissionen generischer Multi-Rotor-Konfigurationen über konstruktive und missionsspezifische Maßnahmen unter Bedrücksichtigung der Performance. Hierbei gilt es einen geeigneten Kompromiss zwischen Aerodynamik und Aeroakustik zu finden. Von besonderem Interesse sind die Rotoren, welche die Haupteinflussfaktoren für den Lärmpegel darstellen sowie Interaktionseffekte zwischen den einzelnen Rotoren und typischen Strukturelementen von Multi-Rotor-Konfigurationen. In Zusammenarbeit mit der TU München soll, auf Basis numerischer und experimenteller Ergebnisse, eine aerodynamische und aeroakustische Datenbank aufgebaut werden. Die vom ILR bereitzustellenden Windkanaldaten dienen weiterhin als Vergleichsdaten und zur Validierung der numerischen Ergebnisse. Für die Messungen stehen Mikrofonarrays und ein PIV-System zur Verfügung. Die Modelle werden weitestgehend mittels additiven Fertigungsverfahren erstellt und sollen eine systematische Untersuchung der Lärmentstehung an Multi-Rotor-Konfigurationen und das Ableiten von Designrichtlinien ermöglichen. 

Im Einzelnen besteht die Aufgabe aus folgenden Tätigkeiten:

Literaturrecherche und Ableitung relevanter Designparameter

Anfertigung von CAD-Konstruktionen

Modellbau und Überwachung von Fertigungsarbeiten

Aufbau von Versuchsständen zur Untersuchung der Aeroakustik im Windkanal

Durchführung und Auswertung experimenteller Untersuchungen

Durchführung einer Ökoeffizienzbewertung

Aufbereitung und Dokumentation der Ergenbnisse

Betreuung von studentischen Arbeiten

Engangement innerhalb des Instituts

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 1 Jahr.
Eine Weiterbeschäftigung auf insgesamt mindestens 3 Jahre zum Erreichen des Qualifikationsziels der Promotion ist vorgesehen.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Eine Promotionsmöglichkeit besteht.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter ?url=https%3A%2F%2Fwww.rwth-aachen.de%2Fdsgvo-information-bewerbung&module=jobs&id=2843810" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.rwth-aachen.de%2Fdsgvo-information-bewerbung&module=jobs&id=2843810" target="_blank" rel="nofollow">https://www.rwth-­aachen.de/­dsgvo-information-bewerbung

Nummer: V000007248
Frist: 22.03.2024
Postalisch: RWTH Aachen University
Luft- und Raumfahrtsysteme
Dr. Ralf Hörnschemeyer
Wüllnerstraße 7
52062 Aachen

E-Mail: E-Mail schreiben Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2843810.