Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:innen (m/w/d)

Published
Closing Date
WorkplaceClausthal-Zellerfeld, Niedersachsen, Germany
Category
Position
Die TU Clausthal ist eine forschungsstarke Universität mit hoher nationaler und internationaler Vernetzung. Die rund 80 Professor:innen, rund 3.000 Studierenden und über 1.100 Beschäftigten genießen kurze Wege, einen persönlichen Umgang und die vielfältige Landschaft des Oberharzes inmitten des UNESCO-Welterbes. Die TU Clausthal ist der wichtigste Wirtschaftsfaktor und die größte Arbeitgeberin der Region und bietet kulturelle Vielfalt und Internationalität. Die Wissenschaft arbeitet bei uns besonders eng mit der Wirtschaft zusammen und schlägt so die Brücke von der Grundlagenforschung in die Anwendung. Im strategischen Fokus des Zukunftskonzepts der TU Clausthal steht die ,,Circular Economy" mit ihren Ausprägungen nachhaltige Kreislaufwirtschaft, erneuerbare Energien und digitale Transformation. Wir forschen, lehren und arbeiten für den Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft im digitalen Zeitalter.

In der Arbeitsgruppe Geochemie, Petrologie und Lagerstättenkunde am Institut für Endlagerforschung der Technischen Universität Clausthal ist zum Anfang 2025 eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d)

(bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit auf 3 Jahre befristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Sie betreiben Grundlagen- und angewandte Forschung im Bereich der Geochemie und Lagerstättenforschung.
  • Sie tragen in Lehre im Bereich der Geochemie mit eigenen Veranstaltungen bei.
  • Sie werden ein neu einzurichtendes LA-ICPMS Labor betreuen und in weiteren analytischen Laboren (ICP-MS, RFA, RDA, ESMA) Vertretungsarbeiten übernehmen.
  • Sie wirken mit bei der Beantragung von Forschungsprojekten.
  • Sie arbeiten an nationalen und internationalen Veröffentlichungen.
  • Es wird erwartet, dass Sie sich in der Öffentlichkeitsarbeit an Schulen/Gymnasien engagieren.


Voraussetzung für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion im Fach Geowissenschaften oder Anorganische Chemie
  • Erfahrung im Aufbau von Lehrveranstaltungen.
  • Beherrschung angewandter quantitativer Methoden zu o.g. Fächern.
  • Erfahrungen im interdisziplinären Projekt- und Wissensmanagement.
  • Fähigkeit zur sicheren Kommunikation mit unterschiedlichen Wissenschaftsgruppen.
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift sowie fließende Sprachkenntnisse in Englisch.


Wünschenswert:

  • Ergebnisorientiertes, zuverlässiges, systematisches, selbständiges, umsichtiges und strukturiertes Arbeiten.
  • Organisationsgeschick, Belastbarkeit und kreative Gestaltungskompetenz.
  • Teamfähigkeit, Offenheit, freundliches Auftreten, Flexibilität, Selbstverwaltung und Service orientiert.
  • Eigeninitiative und schnelle Auffassungsgabe.
  • Kenntnisse im Umgang mit radioaktiven Stoffen (FKG S4.1, S4.2) und eventuell
  • Interesse an Tätigkeiten im Bereich Strahlenschutz/Strahlenschutzbeauftragte/ter)


Wir bieten:

  • ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet,
  • eine offene und wertschätzende Arbeitsatmosphäre im spannenden und zukunftsweisenden Arbeitsumfeld einer Technischen Universität an der Schnittstelle zwischen Forschung, Lehre, Verwaltung und Ministerium,
  • eine tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), sowie zum Jahresende eine Jahressonderzahlung nach dem TV-L und eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente (VBL),
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen (z.B. flexible Arbeitszeitregelungen, Kinderbetreuungsangebote, Teilzeitbeschäftigung),
  • alle Vorteile einer Beschäftigung im Öffentlichen Dienst.


Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder, bei Erfüllung der fachlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

Die TU Clausthal unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und ist Mitglied im Hochschulverbund ,,Familie in der Hochschule".

Gleichstellung mit ihren Facetten, Chancengerechtigkeit, Diversität und Familienfreundlichkeit sind der TU Clausthal ein wichtiges Anliegen. Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail (in einer einzigen PDF-Datei) bis zum 01.07.2024 an die

E-Mail-Adresse: thomas.ulrichtu-clausthal.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter ,,Stellenangebote" auf unserer Homepage: ?url=https%3A%2F%2Fwww.tu-clausthal.de%2Funiversitaet%2Fkarriere-ausbildung%2Fstellenangebote&module=jobs&id=2888270" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.tu-clausthal.de%2Funiversitaet%2Fkarriere-ausbildung%2Fstellenangebote&module=jobs&id=2888270" target="_blank" rel="nofollow">www.tu-clausthal.de/­universitaet/­karriere-ausbildung/stellenangebote

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

?url=https%3A%2F%2Fwww.ielf.tu-clausthal.de%2F&module=jobs&id=2888270" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.ielf.tu-clausthal.de%2F&module=jobs&id=2888270" target="_blank" rel="nofollow">https://www.ielf.tu-­clausthal.de/

Institut für Endlagerforschung

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail (in einer einzigen PDF-Datei) bis zum 01.07.2024 an die

E-Mail: thomas.ulrichtu-clausthal.de
In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2888270.