Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (zur Promotion oder Postdoc) im Bereich Natural Language Processing auf Rechtstexten

Technische Universität München
Published
Closing Date
WorkplaceMünchen, Bayern, Germany
Category
Position
MyTUM-Portal
Technische Universität München

Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (zur Promotion oder Postdoc) im Bereich Natural Language Processing auf Rechtstexten

12.06.2024, Wissenschaftliches Personal



NLP-Forschungsprojekte mit juristischen Aufgaben und Texten (zB an einem länderübergreifenden Forschungsprojekt "Generatives Sprachmodell Justiz" und eines Projekts zur Nutzung von NLP Technologie in der Gesetzgebung). Technischer Schwerpunkt auf großen generativen Sprachmodellen (Large Language Models).



Über uns

Zur Verstärkung der Arbeitsgruppe Legal Tech suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (zur Promotion oder Postdoc) im Bereich Natural Language Processing auf Rechtstexten Über uns Die Arbeitsgruppe TUM Legal Tech betreibt Forschung und Entwicklung rund um die Anwendung von Methoden aus künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen, Natural Language Processing (NLP) und Knowledge Representation zur Lösung von Aufgaben und Problemen in der Rechtspraxis und der Öffentlichen Verwaltung. Übergeordnete Ziele sind dabei:

  • Unterstützung rechtlicher Rechtscheidungsfindung & Vorbereitung
  • Erleichterung des Zugangs zum Recht
  • Effektive Recherche in Sammlungen juristischer Dokumente
  • Verbesserung von Prozessen in der Rechtspraxis, Gesetzgebung und Öffentlichen Verwaltung

Arbeitsbeschreibung

Sie werden an NLP-Forschungsprojekten mit juristischen Aufgaben und Texten arbeiten (zB an einem länderübergreifenden Forschungsprojekt "Generatives Sprachmodell Justiz" und eines Projekts zur Nutzung von NLP Technologie in der Gesetzgebung). Der technische Schwerpunkt liegt dabei auf großen generativen Sprachmodellen (Large Language Models). Die primäre Sprache der zu bearbeitenden Daten ist Deutsch.

Weitere mögliche Aktivitäten sind insbesondere:

  • Implementierung und Wartung experimenteller Systeme für Experten, Annotatoren, etc.
  • Mitarbeit bei der Spezifikation, Sammlung und Kuratierung von Datensätzen
  • Teilnahme an der allgemeinen AI&Law-Forschung in der Arbeitsgruppe
  • Beteiligung an der Selbstverwaltung der Forschungsgruppe


Die Projektarbeit erfolgt interdisziplinär und beinhaltet häufig Zusammenarbeit mit Praktikern und/oder Forschungsgruppen anderer Universitäten. Zu Ihren Tätigkeiten gehören auch die studentische Betreuung und Lehrtätigkeiten gemäß den Regeln der TUM.

Sie arbeiten als Teil eines Teams und haben die Möglichkeit, ihre Forschung auf Konferenzen (zB *CL, ICAIL, Jurix) und Workshops (zB NLLP, ASAIL) zu veröffentlichen und so Teil der globalen AI&Law- und Legal Tech-Community zu werden.

Ihre Qualifikationen

Sie verfügen über einen fundierten akademischen Hintergrund in Informatik, Computerlinguistik oder einer verwandten Disziplin.
  • PhD Bewerber: Ausgezeichneter Master-Abschluss in relevanter Disziplin
  • Postdoc-Bewerber: Abgeschlossene Promotion in relevanter Disziplin und Forschungserfahrung


Sie haben Interesse an Natural Language Processing auf Rechtstexten und der Arbeit an den auftretenden domänenspezifischen Problemen. Bitte erklären Sie in Ihrem Motivationsschreiben Ihre bisherigen Erfahrungen in interdisziplinärer Arbeit.

Sie arbeiten in deutscher Sprache auf dem Niveau einer Muttersprache in Wort und Schrift. Ferner verfügen sie über sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (zB mindestens B2-Zertifikatsniveau oder hervorragende TOEFL-Ergebnisse). Sie kommunizieren effektiv und können produktiv mit komplexen Texten arbeiten. Sie sind neugierig, arbeiten sich schnell in eine Problemdomäne ein (zB ein spezielles Rechtsgebiet) und kollaborieren gerne mit technischen und juristischen Experten in stark interdisziplinären Projekten. Sie entwickeln kreative Lösungen und verfügen über das nötige Durchhaltevermögen, um auch komplexe Projekte erfolgreich abzuschließen.

Sie haben Erfahrung mit NLP, maschinellem Lernen und KI und sind ein vielseitiger und effektiver Pro-grammierer (dh sehr gute Kenntnisse in Python, Pytorch / Tensorflow , Scikit-Learn/ Numpy , Jupyter , Git, Fähigkeit zum schnellen App-Prototyping im Javascript- Ökosystem usw.).

Die Positionen

Wir bieten mehrere Vollzeitstellen als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (entweder zur Promotion im Fach Informatik oder als Postdoc). Die Arbeitsverträge werden zunächst auf 18 Monate befristet und können bei zufriedenstellender Evaluation entsprechend verlängert werden (zB bis zum Abschluss der Promotion), wobei das Wissenschaftszeitvertragsgesetz zu beachten ist.

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L, Entgeltgruppe 13). Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

So bewerben Sie sich

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten in deutscher Sprache verfasst sein, aus einer einzigen PDF-Datei bestehen und Folgendes enthalten:

  • Motivationsschreiben (eine Seite)
  • aktueller Lebenslauf (maximal zwei Seiten)
  • Notenübersichten bisheriger Hochschulstudien
  • Kontaktdaten von zwei Referenzen, die für Empfehlungen kontaktiert werden können


Senden Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 31. Juni 2024 mit dem Betreff Bewerbung Legal NLP& per E-Mail an: matthias.grabmairtum.de Auch nach Ablauf des Datums werden noch Bewerbungen entgegennehmen, bis die Stelle besetzt ist und diese Anzeige von unserer Website entfernt wird.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Prof. Grabmair (matthias.grabmairtum.de) Weitere Informationen finden Sie unter ?url=https%3A%2F%2Fwww.cs.cit.tum.de%2Flt&module=jobs&id=2903744" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.cs.cit.tum.de%2Flt&module=jobs&id=2903744" target="_blank" rel="nofollow">https://www.cs.cit.tum.de/lt .

Im Rahmen Ihrer Bewerbung übermitteln Sie der Technischen Universität München (TUM) personenbezogene Daten. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) unter ?url=https%3A%2F%2Fportal.mytum.de%2Fkompass%2Fdatenschutz%2FBewerbung%2F&module=jobs&id=2903744" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fportal.mytum.de%2Fkompass%2Fdatenschutz%2FBewerbung%2F&module=jobs&id=2903744" target="_blank" rel="nofollow">https://portal.mytum.de/kompass/­datenschutz/­Bewerbung/ . Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, die Datenschutzhinweise der TUM gelesen und verstanden zu haben.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Hinweis zum Datenschutz:
Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

Kontakt: matthias.grabmairtum.de

Mehr Information

?url=https%3A%2F%2Fwww.cs.cit.tum.de%2Flt%2Fhome%2F&module=jobs&id=2903744" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.cs.cit.tum.de%2Flt%2Fhome%2F&module=jobs&id=2903744" target="_blank" rel="nofollow">https://www.cs.cit.tum.de/lt/home/
In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2903744.