Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, Grünland und Futterbau

Published
Closing Date
WorkplaceKiel, Schleswig-Holstein, Germany
Category
Position

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, Grünland und Futterbau

 

Am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Grünland und Futterbau (Prof. Dr. F. Taube) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

befristet bis zum 27.12.2031 zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht einer Vollbeschäftigung (zz. 38,7 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TV-L.

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) geförderten Projektes ,,Klimafarm - Ökonomisch und Ökologisch tragfähige moorbodenerhaltende Grünlandbewirtschaftung". Das Verbundvorhaben ,,Klimafarm" soll einen Beitrag zum Klima-, Umwelt- und Biodiversitätsschutz leisten, in dem es für wiedervernässte Moorböden praxistaugliche Bewirtschaftungsformen und -methoden für nasses Grünland erprobt und weiterentwickelt ( ?url=https%3A%2F%2Fwww.klimafarm.stiftungsland.de&module=jobs&id=2920736" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.klimafarm.stiftungsland.de&module=jobs&id=2920736" target="_blank" rel="nofollow">https://www.klimafarm.stiftungsland.de ). Eine wissenschaftliche Kooperation bei der statistischen und wissenschaftlichen Auswertung besteht mit die Fachgruppe Geowissenschaften, Professur Mikrometeorologie der Universität Bayreuth (Prof. Dr. C. Thomas)

 

Aufgabengebiet:

Der*die Wissenschafler*in ,,Treibhausgas (THG)-monitoring" wird an der CAU in der Abteilung Grünland und Futterbau des Instituts für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung verortet sein und soll sicherstellen, dass das zu etablierende THG-Messprogramm einschließlich der Datenerhebung und -auswertung den hohen wissenschaftlichen Qualitätsstandards entspricht. In diesem Sinne soll der*die Wissenschaftler*in dafür Sorge tragen, dass die definierten Projekt- und Modulziele erreicht werden, die erzielten Ergebnisse den wissenschaftlichen Anforderungen zur Publikation in Fachzeitschriften genügen und der Kenntnisstand bezüglich der Zusammenhänge zwischen THG-Emissionen, Wasserstand und Bewirtschaftung in Moorökosystemen erweitert werden können. Die Professur Mikrometeorologie der Universität Bayreuth unterstützt und berät den*die Stelleninhaber*in hinsichtlich der statistischen und wissenschaftlichen Auswertung der Feldmessungen und der technischen Aspekte der Messtechnik. Die Bereitschaft zum regen Austausch und gute Kommunikationsfähigkeiten sind wünschenswert. Mit der Position ist die personelle Verantwortung über die Tätigkeiten der technischen Angestellten und der studentischen Hilfskräfte verbunden, um die Erzeugung kontinuierlicher Datenreihen mit hoher Qualität sicherzustellen. Desweiteren wird der*die Wissenschaftler*in die Anforderungen an das IT- und Datenmanagement, welches durch eine zusätzlich zu besetzende Stelle abgedeckt wird, definieren und konzeptionell weiterentwickeln. Zu den Aufgaben der Stelle gehören:

  • Koordinierung und Überwachung des THG-Messprogramms
  • Auswertung, Qualitätskontrolle und Interpretation der erhobenen THG-Messdaten
  • sowie der Boden- und Wasserdaten
  • Regelmäßige Kommunikation mit den Geräteherstellern und Kooperationspartnern
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen und Fachveranstaltungen
  • Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse
  • Erstellung und Zusammenführung von Berichten für den Fördergeber
  • Verfassen wiss. Artikel für deutschsprachige und englischsprachige Fachzeitschriften

 

Anforderungsprofil:

Der*die Wissenschafler*in ,,Treibhausgasmonitoring" sollte zur Erfüllung dieser Aufgaben wissenschaftliche Erfahrung in biogeophysikalischen oder -chemischen Forschungsfeldern inklusive der selbstständigen und hauptverantwortlichen erfolgreichen Bearbeitung schwieriger Forschungsaufgaben vorweisen können. Erfahrung in der Koordination von Forschungsprojekten und der Betreuung und/oder Anleitung wissenschaftlicher Mitarbeiter ist wünschenswert. Fachliche Expertise in Grünland- und idealerweise Moorökosystemen ist darzulegen. Für die wissenschaftliche Analyse und Interpretation der aufgenommenen mikrometeorologischen Ökosystemflussmessungen sind fundierte Statistikkenntnisse notwendig. Ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Agrarwissenschaften oder einem verwandten Fach ist Voraussetzung, eine Promotion wünschenswert. Nachgewiesene Erfahrung in der Anfertigung in englischer Sprache verfasster, begutachteter und in international anerkannten, wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlichter Artikel sind zu dokumentieren.

 

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Prof. Dr. F. Taube, unter ftaubegfo.uni-kiel.de , oder unter ?url=www.grassland-organicfarming.uni-kiel.de&module=jobs&id=2920736" target="_blank" rel="nofollow">?url=www.grassland-organicfarming.uni-kiel.de&module=jobs&id=2920736" target="_blank" rel="nofollow">www.grassland-organicfarming.uni-kiel.de .

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse), richten Sie bitte bis zum 23.08.2024 an

officegfo.uni-kiel.de

 

oder an

 

Prof. Dr. Friedhelm Taube

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung

Abteilung Grünland und Futter

Hermann-Rodewald-Str. 9, 24118 Kiel

 

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen, die lediglich einen Lebenslauf enthalten, als unvollständig gelten und im weiteren Verfahren leider nicht berücksichtigt werden können. Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien ohne Bewerbungsmappen, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Bitte beachten Sie, dass nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens alle Unterlagen vernichtet werden.

 

Hier können Sie die Stellenausschreibungen als pdf-Dokument herunterladen.

In your application, please refer to myScience.org and reference JobID 2920736.